Die ultimative Checkliste zur Perlenschmuck Aufbewahrung

Schmuck den man täglich trägt hat den ganz großen Vorteil, das man Ihn nicht aus den Augen verliert. Dabei sind Silberringe oder Goldarmbänder nicht umbedingt geeignet um bei der Hausarbeit oder beim Baden getragen zu werden. Der Schmuck geht zwar nicht sofort kaputt, jedoch verlieren die geliebten Schmuckstücke schnell an Glanz.

Auf Perlenschmuck sollten Sie noch mehr Achten. Schmuck mit Perlen, ob Perlencollier, Ohrringe, Ohrstecker, Haarspange, Halskette oder ein Armband, ist im Alltag vielen Gefahren ausgesetzt. Der Naturstoff Perle reagiert sehr empfindliche gegen viele Substanzen. So kann der Kontakt mit Kosmetik, Parfüm oder Haushaltsreiniger schnell die Schönheit der Perle beeinträchtigen.

Tragen Sie die Perlen daher nur, wenn der Schmuck nicht beschädigt werden kann. Wenn Sie den Perlenschmuck nicht tragen sollten Sie Ihn in einem geeigneten Schmuckkasten aufbewahren. Wir verraten Ihnen, welche Punkte Sie beachten sollten, damit Ihr Schmuck lange schön stahlt und schimmert.

Wann sollte Perlenschmuck nicht getragen werden?

Wenn Sie Ihre Perlen vor Schädlichen Einflüssen schützen möchten, haben wir Ihnen hier einige Situationen zusammengetragen, bei denen Sie Ihren Schmuck lieber ablegen sollten. Denn bei Berührung mit verschiedenen Flüssigkeiten kann der Perlenschmuck beschädigt werden. Beim langen Kontakt mit Wasser kann sich die Perle auch vom Schmuck trennen, wenn Sie mit einem Klebstoff befestigt wurde.

Achten Sie bei diesen Situationen auf Ihren Schmuck aus Perlen und legen Sie Ihn besser ab:

Sprühnebel durch z.B. Haarspray, Parfüm, Deo oder Reiniger

Umgang mit Wasser wie z.B. beim Händewaschen, Duschen, Baden, Saunieren, Spülen oder Putzen

Bei Bewegung wie z.B. bei der Gartenarbeit, Schlafen oder beim Sport

nicht zu Empfehlen ist das tragen beim Sonnenbaden

So ist Ihr Perlenschmuck gut Aufgehoben

Bei der Aufbewahrung ist einiges zu Beachten. Den die Perlenoberfläche ist empfindlich und reagiert auf scharfe und spitze Materialien schnell mit mikrofeinen Rissen.

Perlenschmuck können Sie in einem geeigneten Schmuckkasten aufbewahren. Achten Sie jedoch dabei, das andere Schmuckstücke die Perlen nicht beschädigen.

Tipp: Perlenschmuck immer extra in Schmuckkästchen oder Beutel verpacken. Das ganze dann in den Schmuckschrank.

Legen Sie den Perlenschmuck so in den Kasten oder den Schmuckkoffer, dass die Perlen nicht aneinander rutschen oder mit anderem Schmuck in Kontakt kommen. Wenn Sie sich für den Schmuck einzelne Säckchen aus Samt, Seide oder Satin zulegen ist das die beste Aufbewahrung.

Regelmäßige Reinigung für einen langen Glanz

Zusätzlich sollten Sie den Schmuck regelmäßig reinigen. Legen Sie Ihren Perlenschmuck dazu einige Minuten in lauwarmes Wasser ohne Spülmittel. Danach einfach mit etwas klaren Wasser abspülen und mit einem weichen Tuch abtrocknen. So erhalten die empfindlichen Perlen wieder Ihren ursprünglichen Glanz.

Ihren Perlenschmuck dürfen Sie regelmäßig tragen. Das tägliche Tragen ist sogar gut für den Schmuck. Die Körperwärme und eine leichte Feuchtigkeit bewahren die Perlen vor dem Austrocknen.

Solange Sie darauf achten, die Perlen wie beschrieben nicht mit den falschen Flüssigkeiten oder Kosmetika in kontakt zu bringen, werden die Perlen dauerhaft Ihre Schönheit behalten. Perlen mögen den Kontakt mit der Geschmeidigen Haut und das Tageslicht.

Achten Sie auf Ihren Perlenschmuck, auf die richtige Pflege und geeignete Aufbewahrung.


Categorised in:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.