K-Beauty für eine gesunde Haut

Was ist K-Beauty? K-Beauty ist eine Gruppe an Hautpflegeprodukten, die aus Südkorea stammen. Das K steht einfach für koreanisch. In dieser Korean Skincare Routine geht es in erster Linie um die optimale Pflege und daher nicht um eine dekorative Kosmetik. Wenn erst einmal eine makellose Haut zum Vorschein kommt, wird schließlich weniger Make-up benötigt. Diese aufwendige Routine soll in zehn Schritten zu einem jung wirkenden und auch perfekten Teint verhelfen.
Ein großes Interesse liegt bei der gründlichen Reinigung, welche dennoch sehr sanft erfolgt. Zudem spielen hier auch Masken und Seren eine bedeutende Rolle. Zusätzlich wird auch ein intensives Layering betrieben, bei welchem die unterschiedlichen Pflegeprodukte nacheinander in die Haut einmassiert werden. Eine Besonderheit bilden auch Pflegeprodukte mit den fermentierten Pflanzenzusätzen. Ähnlich wie auch bei einer Fermentation von Lebensmitteln sind auch die Cremes mit fermentierten Inhaltsstoffen für die Haut besser verträglich.

Was zeichnet die Marke aus?

Die ersten K-Beauty-Brands entdeckte Klairs Cosmetics im Jahre 2016 für den deutschen Markt. Zuerst gab es hier lediglich die vegane Skincare-Linie in dem Beauty-Onlineshop LoveMyCosmetic. Mittlerweile hat das Label seinen eigenen Webshop gegründet und ist auch in großen Kosmetik-Shops auffindbar. Auch die Brand Glow Recipe feiert seit dieser Lancierung bei Sephora in Amerika sowie bei Douglas bei uns in Deutschland die weltweiten Erfolge. Immer mehr koreanische Nischen-Brands kommen auf den europäischen Kosmetikmarkt zu. Sehr interessant ist für die K-Marken der deutsche Absatzmarkt. Gemäß einer Statistik, die im Handelsblatt 2017 veröffentlicht wurde, ist Deutschland der umsatzstärkste Markt für Personal und Beauty Care in Europa. Im Jahre 2019 wird der Umsatz der Kosmetik gemäß Statista circa 15 Milliarden Euro betragen.

Welche Produkte gibt es?

Bekannte K-Beauty-Produkte sind in Deutschland von der Marke Dr. Jart+ zu bekommen. Die Kosmetik wurde von Dermatologen entwickelt. Hierbei wissen die Experten, dass die Haut hochfunktionale Pflegeprodukte benötigt. In der Fachklinik entwickelte der Arzt Dr. SungJae Jung besondere Produkte, welche auf die Patienten abgestimmt sind. Beeindruckt beschloss danach der Unternehmer Lee dann, diese Schätze vor allem der breiten Öffentlichkeit erreichbar zu machen. Es folgten dann ein absoluter Hype und auch eine weltweite Bekanntheit.
Ein besonderes Produkt dieser Marke ist die Water Jet Vita Hydra Solution Feuchtigkeitsmaske. Dies ist eine pflegende Maske, die bei einem Korean-Beauty-Ritual auch nicht fehlen darf. Dr. Jart+ bietet hiermit für jedes Hautbedürfnis auch die passende Lösung. Diese Maske sorgt für eine hocheffiziente Feuchtigkeitsversorgung aus feinen Zellulosefasern. Die Water Jet Vita Hydra Solution ist hierbei mit essenziellen Nährstoffen sowie auch feuchtigkeitsspendenden Inhaltsstoffen konzentriert. Die trockene Haut wird hiermit intensiv durchfeuchtet, während das Aquaxyl – ein feuchtigkeitsspendender und Inhaltsstoff ist. Dieser hilft, die Feuchtigkeit zu speichern und auch die natürliche Hautbarriere zu stärken. Auch die enthaltene Hyaluronsäure mit einem niedrigen Molekulargewicht unterstützt die Feuchtigkeit der Haut und der Seetangextrakt spendet desgleichen wertvolle Feuchtigkeit und bekämpft auch die Hautunreinheiten.

Hier kann man sich über die Produkte von K-Beauty informieren.

Für wen ist die K-Beauty geeignet?

Die koreanische Hautpflege eignet sich vor allem für trockene Haut. Oftmals ist die natürliche Fett- und Feuchtigkeitsregulation der Haut gestört. Üblicherweise produzieren die Schweiß- und Talgdrüsen ein Fett-Wasser-Gemisch, welches die Haut elastisch hält und sie auch vor äußeren Umwelteinflüssen schützt. Funktioniert dies nicht richtig, spannt sie, wird rau und bildet im extremen Fall sogar Risse. Dies kann auch einen biologischen Grund haben. Grundsätzlich heißt dies, dass mit zunehmen Alter die Hautfeuchtigkeit natürlicherweise abnimmt. Auch Faktoren wie Hitze oder Kälte kommen als solche Gründe in Frage.


Categorised in:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.